Kaspergut Innviertel Urlaub am Bauernhof

G’schmackiges Kletzenbrot – wenn Gutes entsteht

Gerade noch vor dem Dörrhäusl husche ich mit Bäcker Hans in die eigene Hof-Backstube.

Gerne teilt er sein Bäcker-Handwerk mit mir und ich freu mich auf die gemeinsame Zubereitung des köstlichen Kletzenbrotes.

Kaspergut Innviertel Urlaub am Bauernhof

Weihnachten ist ja nicht mehr weit. Immerhin hab ich schon Ende August Lebkuchen in den Regalen der großen Einkaufsketten gesehen.

Auch in der Backstube ziehen sich die antiken Maschinen durch und eine Holzarbeitsfläche bietet genügend Platz zum Backen.
Dort wo heute die Backstube ist, war früher das „Austrogstüberl“ – ein Raum, in dem die ältere Generation oder auch Knechte und Dirnen gewohnt haben.

Jetzt heißt es aber aufmerksam zusehen und assistieren!

Hier das Rezept als PDF-Datei zum Download:

kletzenbrot urlaub am bauernhof kaspergut innviertel

 

  • 0502
  • 0547
  • 0551
  • 0552
  • 0555
  • 0529
  • 0561
  • 0823

Nach all diesen Arbeitsschritten ist das Kletzenbrot soweit fertig und kann in den Ofen geschoben werden – wir warten, bis es nach etwa 40 Minuten seine goldbraune Farbe erhält.

Apropos:

Am Kaspergut werden auch eigene Brotbackkurse angeboten. Bäcker Hans gibt gerne Tipps rund um die Herstellung von Roggen-Sauerteigbrot und zur richtigen Verarbeitung des Brotteigs. Auch der Umgang mit einem steingemauerten Holzbackofen wird gezeigt.

Das Brotbacken und die gesamte Lebensmittelproduktion am Kaspergut haben schon fast ein bisschen mit Handwerkskunst zu tun. Die Nutzung von älteren Maschinen, hoher Respekt im Umgang mit biologischen Zutaten und achtsame Veredelung von Lebensmitteln sind schöne Grundwerte. Einfach gesagt: ausgezeichnete Lebensmittelhandwerker.

Und das Kletzenbrot ist eine Gaumenfreude – auf Empfehlung von Hans probiere ich das Kletzenbrot natürlich mit Butter und vergesse in diesem Moment die leidigen Kalorien. Traumhaft!

urlaub am bauernhof kaspergut innviertel

Sollte man noch nicht genügend Abenteuer am Kaspergut erlebt haben, gibt es viele Ausflugsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe: den Mattsee, Mattighofen, das Imb-Moor, Burghausen in Bayern oder einen Besuch der Stadt Salzburg. Oder man sucht sich einfach ein gemütliches Platzerl am Kaspergut und versinkt in die Ursprünglichkeit und Ruhe der Natur.

Nach all diesen tollen Erfahrungen trete ich meine 2,5-stündige Heimreise ins Mühlviertel an und freue mich, die Hofgschicht vom Kaspergut an meine Freunde, Familie und an euch weiterzuerzählen. Bis zum nächsten Mal!

Eine allerletzte Frage stelle ich mir: Wen würde ich zum Kaspergut mitnehmen?

  • Meine Freundinnen, um am Brotbackkurs teilzunehmen
  • Meine Mama, weil sie ebenfalls schöne Dekoration, Holzarbeiten und Bauerngärten liebt
  • Meine Patenkinder Anne und Lorenz, da sie Tiere besonders mögen

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

 

Immer am Laufenden.
Unser Urlaub am Bauernhof Newsletter

Unterstützt durch das Land OÖ

 

made with ♥ by   die konzeptionisten