Kaspergut Innviertel Urlaub am Bauernhof

Das Kaspergut von innen – Gemütlichkeit am laufenden Bande

Viele schöne Ecken gibt es am Hof von Elisabeth und Hans zu entdecken und ich komm aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Mein Favorit ist der hellblaue Kachelofen in der Stube mit der gemütlichen Ofenbank dahinter – dem sogenannten „Diwan“. Ein Nickerchen ist hier sicher ein Traum.

Kaspergut Innviertel Urlaub am Bauernhof

Was für andere vielleicht Kitsch ist, strahlt hier Wärme und Lebendigkeit aus. Einen Faibel für’s Alte habe ich sowieso. Am liebsten würde ich so manches Schmuckstück einfach für zu Hause mitnehmen. Der ehemalige Ross-Stall mit Gewölbe wurde zu einem heimeligen Platz beziehungsweise Aufenthaltsraum umgewandelt.

Kaspergut Innviertel Urlaub am Bauernhof

Irgendwie hat man hier das Gefühl, in einer anderen Zeit angekommen zu sein. Vintage-Freunde und Landhausliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Jedes Dekorationsstück erzählt seine eigene Geschichte, ob es die alte Waage am Gang ist, der bemalte Bauernschrank, die Wanduhr in der alten Rauchkuchl oder der praktische Topf-Deckelhalter.

  • Kaspergut Innviertel Urlaub am Bauernhof
  • Kaspergut Innviertel Urlaub am Bauernhof
  • IMG_20170919_111805579
  • IMG_20170919_155012391

 

Manche Gegenstände geben auch Rätsel auf und deren Verwendung ist auf den ersten Blick oft schwer zu erkennen. Hier helfen dann die Erklärungen von Elisabeth und Hans. Da geht einem dann das Licht auf und man muss schmunzeln.

Auch die Ferienwohnung am Hof ist mit vielen klassischen Möbeln, selbstgebastelten Accessoires und Bildern bestückt. Der ehemalige Heuboden bietet auf 90 m² Platz für 5 Personen.

 

  • 0267
  • 0259
  • 0257
  • 0281
  • 0277
  • 0276
  • 0254
  • 0253
  • 0252
  • 0283
  • 0305
  • 0289

Der selbstgemachte Fußboden aus Tannenholz wirkt freundlich und einladend. In der Wohnung wurde Holz generell als wärmendes Element verwendet und gekonnt platziert. Die handgehackte Altholzwand, die immer schon da war und die helle Holzgalerie komplettieren das Wohngefühl. Auch der alte Tischherd integriert sich bestens in den Raum und ist nicht nur Zierde, sondern kann wirklich zum Heizen genutzt werden. Die Möbel glänzen in ihrer Einfachheit und bereichern die Räume, ohne überladen und protzig zu wirken.

Aus alt mach neu – wenig Budgetmittel machen eben kreativ. Vier alte Wagenräder und eine antike Holztür – Voilá, und schon ist ein perfekter Wohnzimmer-Couchtisch fertig. Ein Unikat mit Seltenheitswert! Dieser Einfallsreichtum der Geschwister spiegelt sich in vielen Kleinigkeiten wider. Auch die Wandgestaltung beim Eingangsbereich mit dem roten Strukturmuster wirkt wie aus alten Zeiten und passt zum Gesamtkonzept.

Komm, mach mit!

Gäste können hier neben dem visuellen Erlebnis auch selbst Hand anlegen: gemeinsam mit Bauer Hans im Holzofen Brot backen, bei der Arbeit im Stall und auf dem Feld mithelfen oder im Bauerngarten mit Elisabeth Kräuter für die Küche ernten. Kreative Bastler dürfen sich auch bei Schlechtwetter in der Tischlerwerkstatt beim Hämmern, Schneiden und Schleifen versuchen. Natürlich freuen sich auch die Tiere über Streicheleinheiten.


Hofrundgang mit Wow-Effekt

Merken

Merken

 

Immer am Laufenden.
Unser Urlaub am Bauernhof Newsletter

Unterstützt durch das Land OÖ

 

made with ♥ by   die konzeptionisten